Urs Böke

(*1975 in Essen) 

Nach Jahren des Müßiggangs Ausbildung zum Tischler. Seit 1992 Veröffentlichungen von hauptsächlich Lyrik in Fanzines, Zeitschriften, Anthologien und der Tagespresse. Von 1995 bis 2006 Herausgeber der Underground Zeitschrift „Ratriot“ sowie der Einzeltitel-Heftreihe „Ratriot-Medien“. Seit 2010 Herausgeber der „MaulHure (zusammen mit Hermann Borgerding & Jerk Götterwind.)

Mehrere Einzeltitel. Zuletzt: „Land ohne Verfassung“ (edition footura black, 2013).

www.ratriot.de

Beiträge im Superbastard 3, Superbastard 4 und Superbastard: love child