Ni Gudix

(*1975 in Oberschwaben) lebt seit 2004 in Berlin.

Schreibt, dichtet, denkt, übersetzt, lektoriert, zeichnet und steht auch auf der Bühne. Studierte in Konstanz und in Dublin. MA 2002. 2006 Stipendium an der Villa Decius in Krakau. 2007 Translation Grant der Stiftung Irish Literary Exchange.

Seit 2005 Stammübersetzerin des „Inside Artzine“. Veröffentlichungen in div. Literaturzeitschriften. Seit Frühjahr 2013 Verlegerin und Redakteurin der Zeitschrift „LaborBefund“.

Laborbefund: laborbefund.jimdo.com
Bücher siehe: gudixtransliterarix.jimdo.com 

Beiträge in Superbastard 4 und Superbastard: love child