Jaromir Konecny

(*1956 in Prag) 

Zwei Jahre als Techniker in Libyen, Arbeiter in der Metallindustrie, Schiffsmeister bei der tschechischen Elbe-Oder-Schifffahrt.

1982 Emigration in die Bundesrepublik. Ein Jahr in einem Sammellager in Niederbayern. Diverse Jobs. Chemiestudium an der TU München. Promotion über die Entstehung des genetischen Codes. Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Theoretische Chemie der TU München. 

Zur Zeit freier Schriftsteller und Publizist.

Letzte Veröffentlichungen: “Dönerröschen” (Jugendroman, cbt, April 2013), “Tatar mit Veilchen” (Roman für Erwachsene, Voland & Quist, Leipzig), “Fifi poppt den Elch (Kurzgeschichten, Ariel-Verlag, Riedstadt).

Täglich neue Infos unter: facebook.com/Jaromir.Konecny.Autorenseite

Beitrag in Superbastard 4