Franz Dobler

    Foto: Maximilian Schönherr 

(*1959 in Schongau, Bayern) erhielt 1993 für „Jesse James und andere Westerngedichte“ (Bommas Verlag, Augsburg 1991) und den Roman „Tollwut“ (Edition Nautilus, Hamburg 1991) den Bayerischen Literaturförderpreis. 

Er veröffentlichte u. a. die Johnny Cash-Biographie „The Beast In Me“ (Antje Kunstmann, München 2002), den Roman „Aufräumen“ (Antje Kunstmann, München 2008), die Erzählbände „Sprung aus den Wolken“ (Edition Nautilus, Hamburg 1996), „Nachmittag eines Reporters“ (belleville Verlag, München 1998) und „Letzte Stories“ (blumenbar, Berin 2010), sowie etliche Gedichtbände, darunter „Ich fühlte mich stark wie die Braut im Rosa Luxemburg T-Shirt“ (songdog Verlag, Wien 2009). 2010 erschien in Zusammenarbeit mit dem Berliner Maler Guido Sieber, der Bildband „Rockn Roll Fever“ (Edel: Books). Weiter ist er Herausgeber der Compilation-Serie „Perlen Deutschsprachiger Popmusik“ (Trikont). 

Franz Dobler lebt als letzter gottverdammter Punkrocker in Augsburg.

www.franzdobler.de

Beiträge im Superbastard 1, Superbastard 2Superbastard 3 und Superbastard 4